Strong Feminine

Fitness für Frauen in der Schweiz

Viele Frauen tragen immernoch falsche Glaubenssätze in sich, das Krafttraining Muskelberge verursacht und einfach nichts für sie ist. Deshalb gehen sie lieber joggen oder in Gruppenfitnesskurse, anstatt die Langhantel im Fitnessstudio zu bewegen.


 Dabei besteht ein optimales Fitness Training für Frauen aus dem richtigen Krafttraining für den weiblichen Körper, und zwar mit schweren Gewichten. Anstatt täglich krampfhaft zu versuchen Kalorien durch Cardiotraining zu verbrennen, empfehle ich dreimal die Woche ins Krafttraining zu gehen und den Fokus auf die wirklich zielführenden Dinge zu richten.

Vorteile von Krafttraining für Frauen

  • Mehr Muskeln formen deine sexy Zonen
  • Mehr Muskeln erhöhen deinen Grundumsatz und somit deinen Stoffwechsel. Das wiederum hilft dir Körperfett zu reduzieren.
  • Krafttraining gibt dir ein gutes Körpergefühl und somit mehr Selbstbewusstsein
  • Es hilft, die Knochendichte zu erhöhen und zu erhalten, was zur Vorbeugung von Osteoporose beiträgt und das Gleichgewicht und die Koordination verbessert.
  • Es hilft die Atemmuskulatur stärker zu machen und dir mehr Energie gibt.
  • Studien haben einen Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und der Ausschüttung des Hormons Endorphin, auch Glückshormon genannt, nachgewiesen. Also eine höhere Ausschüttung von Glückshormonen und Zufriedenheit für dich.
  • Krafttraining stärkt dein Immunsystem und macht dich Stark und fit für alle Herausforderungen des Lebens.
Krafttraining Frau Schweiz

YOU DON’T HAVE TO BE EXTREME, JUST CONSISTENT

Du möchtest mit Krafttraining starten, weisst aber nicht wie?

Kein Problem! Bewerbe dich noch heute zu einem kostenlosen Coachin Call und wir schauen deine aktuelle Situation an. In meinem Coaching lassen wir bewusst deine falschen Glaubenssätze los, damit du mehr Freiheit bekommst und gezielt deinen Weg gehen kannst.

 

Kraft Frauentraining

Fitness Training für Frauen –  Stärke deinen Körper

Die Hormone und Gesundheitsrisiken von Frauen machen Fitness und Bewegung besonders lohnend. Natürlich erfordert körperliche Betätigung ein gewisses Mass an Zeit, Anstrengung und Selbstdisziplin. Warum sich also die Mühe machen? Hier sind vier Vorteile, warum es Sinn macht sich körperlich zu betätigen und Vollgas zu geben für deinen Fitnesslevel. Egal, welches Alter du hast.

Fitness und Bewegung verbessert deinen Schlaf

Eine Umfrage im Jahr 2005 unter 1506 Erwachsenen hat ergeben, dass Frauen im Vergleich zu Männern größere Schwierigkeiten haben, einzuschlafen und durchzuschlafen, und dass sie tagsüber schläfriger sind. Glücklicherweise hat sich gezeigt, dass Sport den Schlaf verbessert. Die Frauen, welche bei mir regelmässig trainieren, berichten von verbesserter Schlafqualität und auch tagsüber weniger schläfrig sind.

Fitness und Bewegung gegen Stimmungsschwankungen

Wenn der Östrogenspiegel sinkt, zum Beispiel vor und während der Periode oder im Vorfeld der Menopause, verlieren Frauen eine natürliche Quelle des “Wohlfühl”-Hirnstoffs Serotonin. Dies macht sie anfälliger für Stimmungsschwankungen. Sport wirkt diesen hormonell bedingten Stimmungsschwankungen entgegen, indem er Endorphine freisetzt, einen weiteren Stimmungsregulator. Endorphine sorgen dafür, dass man sich nach dem Training glücklich und entspannt fühlt.

Bewegung beugt Osteoporose und Kochenschwund vor

Frauen sind weitaus anfälliger für Osteoporose und die damit verbundenen Knochenbrüche und Höhenverluste im Alter als Männer. Das liegt vor allem daran, dass Frauen dünnere Knochen haben als Männer und ihre Knochenstärke im Alter aufgrund des Östrogenverlustes schneller abnimmt. Hüftfrakturen, eine Folge von Osteoporose, können zu Immobilität und vorzeitigem Tod führen.

Bewegung hält das Gewicht in Schach

Obwohl sowohl Männer als auch Frauen dazu neigen, mit zunehmendem Alter an Gewicht zuzunehmen, haben Frauen besondere Probleme. Bei jüngeren Frauen kann die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft noch lange nach der Entbindung anhalten. Wenn Frauen mittleren Alters in den Wechseljahren an Östrogen verlieren, verteilt der Körper die Fettzellen auf den Bauch, was die Gewichtsabnahme erschweren kann.

Hier sind einige einfache Tipps, die dich auf das Krafttraining vorbereiten

Und habe keine Angst vor Gewichten. Sie werden dein Freund werden.

 

1. Recherchiere in ein paar Zeitschriften für Frauen und im Internet

Dort findest du oft grossartige Trainingsprogramme, denen du folgen kannst. Diese haben auch Richtlinien für die Form und Technik für Anfänger. Sieh dir vor allem auch Videos zu den Hebe-Übungen an. Da sind die Technik und Form besonders wichtig, um Verletzungen vorzubeugen.

 

2. Engagiere einen Trainer

Als Anfänger wäre es auf jeden Fall von Vorteil, wenn du zumindest bei den ersten Versuchen mit einem Trainer zusammenarbeiten würden.  Ein Coach kann deine Form kritisch beurteilen und dir persönliche Vorschläge machen, wie du eine perfekte Technik erreichst und beibehalten kannst.

 

3. Scheue dich nicht, um Hilfe zu bitten

Wenn du dich erst einmal eine Routine angewöhnt haben, wirst du feststellen, dass es einige “Stammgäste” gibt, die auf dem genau gleichen Weg wie du sind.  Scheue dich nicht, sie zu fragen, ob sie deine Übung kurz beobachten und überprüfen können. Den meisten wird es nichts ausmachen und helfen dir sehr gerne. Wahrscheinlich sind sie sogar geschmeichelt, dass du sie fragst.

 

4. Benutze die Spiegel.

Wenn du in einem Fitnessstudio trainierst oder auch zu Hause, benutze die Spiegel als dein Coach. Beobachte deine Haltung und ausführen und lege den Fokus jeweils auf die Muskeln, die du auch ansteuern möchtest. Wenn du das regelmässig tust, wirst du bald feststellen, wie hilfreich dieses einfache Tool ist.